Vermögenssicherung und Vermögensschutz
Ganzheitliche Beratung zu Ihren Möglichkeiten

Vermögenssicherung: Das wichtigste in Kürze

  • Wichtig: Vermögenssicherung setzt Vermögen voraus.
  • Dafür bieten sich Versicherungen – parallel aber auch eine breite Palette anderer Möglichkeiten – an.
  • Sicherheit sollte nicht der einzige Parameter bei der Entscheidung sein.
  • Wir geben dir Tipps und helfen dir bei der Auswahl der für dich optimalen Variante.

Wer erfolgreich Vermögensaufbau betrieben hat, ist im Laufe der Zeit gut daran getan, sein gewonnenes Vermögen beispielsweise vor kurz- und mittelfristigen Marktschwankungen oder eventuellen Schicksalsschlägen zu schützen. Deshalb ist Diversifikation sehr wichtig.

Dies tut man einerseits über Versicherungslösungen. Allen voran steht hier die private Haftpflichtversicherung, da man im Schadensfall mit seinem gesamten Privatvermögen in die Haftung genommen werden kann. Auch eine Risikolebensversicherung hilft, im Todesfall das “Vermögen” Immobilie und dessen Finanzierung zu schützen. Wenn nämlich der Hauptverdiener stirbt, hilft die Versicherung durch eine Einmalzahlung dabei die fortlaufenden Kreditraten an die Banken, die nicht mehr durch regelmäßiges Einkommen bezahlt werden können, zu decken.

Andererseits sollte versucht werden, Gewinne, die beispielsweise durch Kapitalerträge erzielt wurden, nach Ausschüttung vor der Inflation und vor Bankenrisiken zu beschützen. Dafür bieten sich viele Möglichkeiten an:

  • Sicherheitsorientierte Anlagen in Form von Fonds/ETFs
  • Sachwerte wie Kunst, Edelmetalle, Uhren, CBD, Oldtimer, Spirituosen, seltene Erden, ja sogar Sneaker und Lego stellen keine vollzählige Palette der sich uns bietenden Möglichkeiten dar
  • auch Immobilien stellen eine Form der Vermögenssicherung dar

Bei der Diversifikation sollten neben der Sicherheit aber auch weitere Aspekte in die Betrachtung einbezogen werden. Es gibt Möglichkeiten, bei denen

  • man Gewinne komplett steuerfrei erhalten kann,
  • man von der Erbschaftssteuer befreit ist,
  • nur geringe Kosten bei der Verwaltung der Gelder entstehen,
  • gute Renditechancen trotz Sicherheit vorhanden sind,
  • und auch die nötige Flexibilität sowie Verfügbarkeit des Vermögens sichergestellt ist.

Unsere Empfehlung ist eine ganzheitliche Beratung, da wir von unseren Kunden mitbekommen, dass ihnen im Vorhinein meist nur über die üblichen Finanz- und Versicherungsprodukte angeboten werden. Wir unterstützen dich gerne bei deinem Projekt “Vermögenssicherung” mit den weiterführenden Links (Sachwerte) zu diesen Themen sowie mit unserer kostenlosen und unverbindlichen Online-Beratung und beantworten dir all deine Fragen in Bezug auf deine finanzielle Situation.

Nimm für deine persönliche Absicherung ganz unverbindlich Kontakt zu einem unserer Experten auf.

Termin vereinbaren

Vermögenssicherung und Vermögensschutz, Kontakt, Steuerberater

Egal ob es sich um dein Privatvermögen oder das Geld von deinem Unternehmen handelt, langfristig Schutz zu bieten und sich eine stabile finanzielle Planung zu sichern, sollte hohe Priorität haben. Im Leben sowie auch in Unternehmen sieht man sich regelmäßig gewissen Risiken ausgesetzt. Die jeweilige Situation kann eine Gefahr für die Finanzen der Familie darstellen. Bei der aktuellen Marktlage fragen uns viele Menschen nach der besten Absicherung ihres Vermögens. Um in diesem Bereich optimal unterstützen zu können, stehen wir in der Regel nicht mit Banken in Kontakt. Denn bei der Bank liegt dein Geld meist nur rum und verliert durch die Inflation an Kaufkraft.

Daher ist es unser tiefstes Anliegen, dir Infos und Möglichkeiten zu bieten, damit du dein hart erarbeitetes und erspartes Geld risikoarm und mindestens inflationsausgleichend sichern kannst.

Vermögenssicherung ist wichtig, da es zahlreiche Risiken gibt. Neben der Inflation gehören auch die Insolvenz, Krisen und Haftungsrisiken dazu.

Gerade in der aktuellen Situation (Russland-Ukraine-Krieg in Kombination mit den Ausläufern der Corona-Pandemie) ist die Inflation extrem spürbar und für einen großen Teil der Bevölkerung zu einer immensen Belastung im Leben geworden. Ein Reihe unterschiedlichster Möglichkeiten bieten sich an, um sein Vermögen zu erhalten. Dazu zählen neben Sachwerten wie Immobilien, Aktien und Gold auch eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten, die den meisten Menschen gar nicht bekannt sind.

Durch Krisen in der Wirtschaft, der Gesundheit und der Sicherheit kann sich Vermögen sprunghaft reduzieren, denn die Finanzmärkte werden durch fast alle Krisen beeinflusst. So sollte man sein Vermögen möglichst breit streuen und zudem auf Assets setzen, die möglichst nicht mit anderen Bereichen korrelieren. Nehmen wir die Pleite der Lehman Brother im Jahr 2008. Diese Insolvenz nahm großen Einfluss auf die Wirtschaft und leitete eine Finanzkrise ein. Daraufhin sind auch die Immobilienmärkte gecrashed. Es wurde deutlich, dass die Finanz- und Immobilienmärkte korrelieren. Eben darum sollte man Elemente in seinem Portfolio halten, die keinerlei Korrelation zu anderen Märkten haben.

Das wohl praktischste Beispiel ist jedoch die Sicherung des eigenen Vermögens im Alter. Die schrittweise Umschichtung aus (kurzfristig) riskanteren Investments wie Aktien, Fonds und ETFs stellt eine Notwendigkeit dar. Hiermit sollte man sich bereits Jahre vor dem geplanten Rentenbeginn auseinandersetzen und bereits heute Möglichkeiten auswählen, die später Steuervorteile für die Fälle von Auszahlung und Erbe bereithalten.

Für Unternehmer ist das eigene Unternehmen meist nicht nur monetär, sondern auch emotional sehr wertvoll. Geeignete Methoden, um Firmenvermögen vor Pfändungs-, Haftungs- und Insolvenzrisiken zu schützen, sollten bereits frühzeitig in Erwägung gezogen werden.

Gold als Vermögenssicherung gilt seither als sinnvoll. Unserer Meinung nach ist das jedoch ein Trugschluss. Berechnungen zeigen, dass Gold über lange Zeiträume noch nicht einmal die Inflation ausgleichen konnte. Wer darauf vertraut, dass in einem Szenario, in dem Geld an sich keinen Wert mehr hat, Gold oder auch Silber das präferierte Zahlungs- und Tauschmittel wird, sollte darin investieren. Wir glauben aber, dass dieses Szenario in der Form nicht eintreten wird. Gold schafft darüber hinaus auch keinen Wert. Es ist einfach da. Das reine Verhältnis aus Angebot und Nachfrage bestimmt den Wert. Sollten Fördertechniken verbessert werden und so neue bis dato unerschließbare Goldvorkommen förderbar gemacht werden, kann sich das Angebot so stark erhöhen, dass sich der Wert reduziert. Wenn überhaupt, sollte also nur ein sehr kleiner Bruchteil seines Vermögens in diesen Sachwert investiert werden.

Bei Immobilien sieht das aber schon wieder ganz anders aus. Unabhängig von den Instandhaltungs- und Bewirtschaftungskosten ist die Investition in etwas Beständiges wie eine Immobilie absolut ratsam. Allein aus dem Grund, dass man ansonsten ja Miete zahlen müsste. Die Rate für die Immobilienfinanzierung endet aber meist früher als die optionale Verpflichtung zur Mietzahlung. Daher kann man sich durch die eigenbewohnte Immobilie zukünftig ein Stück finanzielle Freiheit erwerben. Sobald eine Immobilie mit der Absicht der Vermietung gekauft oder gebaut wird, versetzt man sich langfristig in die Lage, passives Einkommen zu generieren, welches (ortsabhängig) zu einer sicheren, rentablen und (abhängig vom Mieter) auch entspannten Einkommensquelle führt.

Die klassischen Anlageformen wie Sparformen mit Garantiezins, Tages- oder Festgeld sind überholt. Keines dieser Produkte ist in der Lage, die Inflation auszugleichen. Geld verliert hier über die Zeit an Kaufkraft.

Selbst Lebens- und Rentenversicherungen, die das Ziel verfolgen, Vermögen aufzubauen, schaffen es in vielen Fällen nicht einmal Vermögen zu sichern. Gründe hierfür sind Garantien (dass man zu Rentenbeginn zumindest die eingezahlten Beiträge zurückerhält), da diese Rendite fast unmöglich machen. Aber auch hohe Kostenstrukturen, geringe Flexibilität und schlechte steuerliche Behandlung in der Verfügungsphase machen den Großteil solcher Verträge unbrauchbar. Das ist leider noch nicht alles. Es besteht ein weiteres Risiko für den Fall der Insolvenz des Versicherungsunternehmens. Dieses leitet sich aus dem § 314 VAG (Versicherungsaufsichtsgesetz) ab. Für viele dieser Verträge besteht die Chance einer Rückabwicklung. Es ist also nicht alle Hoffnung verloren.

Tritt gerne mit uns in Kontakt für ein unverbindliches Gespräch zum Thema Vermögenssicherung.

Unsere Beratung ist kostenlos und wird bestmöglich auf deine Wünsche und Fragen angepasst.

Termin vereinbaren